Auch von meinem "Goldstück" gibt es leider nicht viele Fotos.
Anfänglich völlig Serienmässig, auch hier keine Bilder :-(

Einführungsseite
Aktuelle Änderungen
B-RA 457
B-CH 6734
B-DV 5773
wer weiß ???
BMW Club Berlin-Brandenburg e.V.
Sachen zum Lachen...
Eintrag erwünscht
Kontakt
Das leidige Muss

BMW 323i - ein würdiger Nachfolger...

zum Vergrössern anklicken

Also hier nun zu meinem nächsten Baby:
wie unschwer zu erkennen ist, schon nicht mehr der Serienzustand. Erste Anbauteile, wie Spoiler vorn und hinten - und was auf keinen Fall fehlen durfte: der "böse Blick" ;-)

Alufelgen - Serie (igit-igitt !!!) und ein Fahrwerk wie ein Golf-Country :-(
Auch hier steckt noch einige Arbeit drin, ehe aus der biederen Familienkutsche ein flotter Feger wird...

zum Vergrössern anklicken
zum Vergrössern anklicken

So richtig Freude will bei diesem tristen Anblick noch nicht Aufkommen - die Scheinwerfer wirken doch ein wenig "farblos"; und der Dekorstreifen ist auch nicht wirklich der Hit...

Bei einer Vollgasfahrt auf dem südlichen Berliner Ring, so ~ bei Tempo 220 km/h, zeigte sich, dass der Wagen mit dem Serienfahrwerk nicht nur dramatisch scheisse aussah - viel schlimmer: er fuhr sich so dramatisch scheisse, dass ich alle Hände voll zu tun hatte, den Wagen nicht an eine Leitplanke zu verlieren :-( An dieser Stelle mal echte Kritik an das Haus BMW: wenn ich schnell und sportlich fahren will, muss ich mich darauf verlassen können, dass das Fahrwerk das Auto auch da lang fährt, wo ICH damit hinwill !!! Wenn ich eine Sänfte fahren will, dann gehe ich zu Mercedes... Eure "aufgebockten" Karosserien sehen nicht nur blöd aus, sie verlieren durch den angeblich gewonnenen Fahrkomfort eher ganz entscheident an Fahrsicherheit !!!

zum Vergrössern anklicken

Hier nun das Ergebnis meiner Sicherheitsverordnung: die Karosserie um 60/ 20 mm tiefer auf den Asphalt gedrückt. Geholfen haben dabei die Firma Eibach, deren Federn verwendet wurden, sowie die Firma Koni, deren gelbe Gasdruckdämpfer die genau passenden Kennfelder für die Eibach-Federn mitbrachten. Die Serienbereifung runtergeschmissen und vorne 195/ 50 sowie hinten 215/ 50 mit der Felgendimension 7 x 15" aufgezogen.

...nachdem nun schon die hinteren Scheiben passend zur Wagenfarbe mit Bronzefolie abgedunkelt waren, mussten auch alle Lampen rundrum entsprechend angepasst werden. Schwarz bildet doch eine geilen Kontrast zu der Bronzit-Beige genannten Wagenfarbe, oder ? Den monströsen BBS-Frontspoiler fand ich viel zu wuchtig für diesen eher "zierlichen" Wagen. So musste dieser einer eher viel dezenteren Spoilervariante weichen.

zum Vergrössern anklicken
zum Vergrössern anklicken

Die mir von einem Reifenhändler wärmsten empfohlen runderneuerten Reifen (er fährt sie auch auf seinem Porsche..) erwiesen sich, natürlich, als böser Fehlgriff :-( Da die miterworbenen Billig-Cupfelgen für meinen BMW auch nicht mehr ganz zeitgemäß waren, mussten schon wieder neue Räder her.

...die Hartge-Felgen gefielen mir sehr gut und passten vom Design auch gut zu dem schon verbauten Hartge-Heckflügel. Nur die Felgenbetttiefe der Hartge-Felgen gefiel mir nicht. Wie gut, dass ich damals diese RH-Felgen angeboten bekommen habe. Diese waren dem Hartge-Design nachempfunden, hatten aber ein deutlich ausgeprägteres Felgenbett :-)

zum Vergrössern anklicken
zum Vergrössern anklicken

Nachdem er nun äusserlich zu einem recht ansehnlichen Schmuckstück gereift war, erfolgten noch diverse Innenumbauten. Die serienmässige Stereoanlage musste einer kraftvolleren weichen, der Tacho wurde auf M-Style gebracht und einiges mehr - leider gibt es auch hiervon keine Fotos :-(

A Tribute to Ayrton Senna - er war mir ein wirkliches grosses Idol, sein Tod für mich sehr schmerzlich !!!
Wer konnte jemals ahnen, dass ein Michael Schumacher einmal 4 WM-Titel in Folge einfahren würde ???

zum Vergrössern anklicken zum Vergrössern anklicken

7 Jahre und ~ 150.000 km hat er mir nun schon die Treue gehalten. Er hat mir nie wirklich Kummer bereitet. Die vielen Arbeitstunden, die in dem Auto stecken, dienten eher der Verschönerung. Reparaturen gab es immer nur wegen der üblichen Verschleissteile, wie Bremsen, Kupplung etc. Mittlerweile auch mit einer ordentlichen Auspuffanlage mit DTM-Endrohren ausgestattet scheint mir das Paket recht rund, was könnte man also noch tun ??? Ganz einfach, das Auto verkaufen - und wieder von vorne anfangen ;-) Aber womit diesmal ? Wieder einen 3er ?? Den E30 hatte ich nun lange genug, der E36 gefällt mir nicht wirklich. Ein E34 ??? Das ist doch mal eine richtige Herausforderung - und das ist eine andere Geschichte... ;-)

Mein 323 i Mein 525 i